Presse Archiv

Kontakt

Sie möchten eine Presseanfrage stellen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitglieder des Port Sassnitz-Mukran auf der TransRussia

16.04.2014

Sassnitz, 16. April 2014 – Gleich mehrere Unternehmen des Hafenwirtschaftsvereins Port Sassnitz-Mukran präsentieren sich auf Russlands größter Transport- und Logistikmesse TransRussia in Moskau. Vom 22.-25. April sind Buss Port Logistics, die Fährhafen Sassnitz GmbH sowie Universal Transport als Aussteller vertreten. Neben der Vorstellung des eigenen Portfolios stehen die Teilnahme an einer Minister-Delegation und Beiträge als Speaker auf dem Programm.

 Das Hamburger Unternehmen Buss Port Logistics, das unter anderem das Sea Terminal und das Rail-Terminal in Sassnitz betreibt, und der Fährhafen Sassnitz sind zum wiederholten Male auf der TransRussia, um bestehende Kontakte zu vertiefen und neue aufzubauen. Beide Unternehmen sind auch Teil der Delegationsreise von Christian Pegel, Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung. Zudem sind ein Empfang bei der Deutschen Botschaft und Beiträge als Speaker eingeplant.

Für Universal Transport, eines der führenden Unternehmen im Bereich Schwerlastlogistik, ist es der erste Besuch auf der TransRussia und zugleich der erste Auftritt als Aussteller. Das Unternehmen zeichnet sich zum Beispiel für den Transport der von Buss in Sassnitz umgeschlagenen und für das russische Schienennetz bestimmten Desiro-Züge von der Kaikante bis zum Rail-Terminal verantwortlich.

„Der Standort Sassnitz-Mukran ist eine Waren-Drehscheibe zwischen Westeuropa und Russland. Genau das wollen wir dem Fachpublikum in Moskau zeigen. Zudem pflegen wir unsere guten Kontakte und führen Gespräche, um weitere Geschäftsbeziehungen in den russischen Markt aufzubauen“, erklärt Harm Sievers, Vorstandsvorsitzender des Port Sassnitz-Mukran e. V., die Teilnahme an der TransRussia. Der Standort Sassnitz-Mukran spielt vor allem beim Eisenbahn-Fährverkehr eine wichtige Rolle beim Außenhandel nach Russland. Es besteht eine permanente Relation Richtung Ust-Luga (via Baltijsk / Klaipeda). Auf der Verbindung ist zudem seit längerem eine zweite Fähre im Gespräch. Die Gleisanlagen im Fährhafen Sassnitz, die sowohl Normalspur als auch russische Breitspur umfassen, machen Transporte nach Russland und umgekehrt besonders attraktiv.

Die TransRussia ist die führende Messe für den Transport- und Logistiksektor in Russland. Sie ist vor allem hinsichtlich der Aufnahme und Vertiefung von Kontakten zu Geschäftspartnern in Russland, den GUS-Staaten ein wichtiges Forum. Allein im vergangenen Jahr waren über 543 Aussteller aus 31 Ländern vertreten. Mit mehr als 24.600 Besuchern erzielte die internationale Transport- und Logistikmesse einen neuen Rekord.